Die Pflegezusatzversicherung

Sichern Sie sich im Krankheitsfall ab
Jetzt vorsorgen

Was ist eine Pflegezusatzversicherung?

 

Mit steigendem Alter sind immer mehr Menschen auf professionelle Pflege angewiesen. Ab dem 80. Lebensjahr steigt die statistische Wahrscheinlichkeit auf fremde Hilfe angewiesen zu sein auf rund 32 Prozent. Deshalb gibt es in Deutschland seit 1995 die gesetzliche Pflegeversicherung.

Die gesetzliche Pflegeversicherung ist eine Pflichtversicherung. Pflegebedürftigkeit kann sehr teuer werden und bringt häufig physische, psychische und finanzielle Belastungen mit sich. Ziel der gesetzlichen Pflegeversicherung ist es im Alter und bei Krankheit ein selbst bestimmtes Leben zu ermöglichen.

Trotzdem kann die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten abdecken. Sie ist eine sogenannte Teilkostenversicherung. Deswegen gibt es verschiedene Pflegezusatzversicherungen. Welche Pflegezusatzversicherung es gibt, haben wir im Folgenden für Sie aufgelistet.

Welche Pflegezusatzversicherungen gibt es?

Es gibt vier Varianten der Pflegezusatzversicherung.

 

Die Pflegetagegeldversicherung

Wenn Sie eine Pflegetagegeldversicherung abschließen, vereinbaren Sie mit Ihrer Krankenkasse einen festen Betrag, der Ihnen im Pflegefall pro Tag zusteht. Dieser Betrag richtet sich nach Ihrem Pflegegrad. Vorteil dieser Pflegezusatzversicherung sind die flexiblen Einsatzmöglichkeiten des Pflegetagegeldes:

 

Auszahlung unabhängig vom Pflegeort

Auszahlung auch bei Pflege durch Angehörige

Unabhängig von tatsächlich anfallenden Kosten

Die Pflegekostenversicherung

Bei Abschluss einer Pflegekostenversicherung werden im Pflegefall entweder die Leistungen Ihrer gesetzlichen Krankenkasse verdoppelt oder die Pflegezusatzversicherung zahlt den Teil der Rechnung, den die gesetzliche Pflegeversicherung nicht übernimmt.

 Anteilige Übernahme der Pflegekosten

Aufstockung der gesetzlichen Summe

Geringere Auszahlung bei Pflege durch Angehörige

Die Pflegerentenversicherung

Bei der Pflegerentenversicherung werden die Beiträge über die ganze Laufzeit festgelegt. Ihre Auszahlung erhalten Sie, sobald ein Pflegegrad festgestellt wurde, in Form einer monatlichen Rente.

 

Freie Verfügung über monatliche Rente

Höhere Tarife

Auszahlung gestaffelt nach Pflegegrad

Der Pflege-Bahr

Bei dem Pflege-Bahr handelt es sich um einen staatlichen Zuschuss von 5€ pro Monat. Mit dem Pflege-Bahr fördert der Staat nur Pflegetagegeldversicherungen.

 

Keine Gesundheitsprüfung

Automatische Beantragung

Hohe Beiträge für Gesunde

Veröffentlicht am
24.2.2021

Wer weiß schon, was die Zukunft bringt?

Starten Sie jetzt und sichern Sie sich für morgen ab.
Jetzt vorsorgen