Soziales Engagement

Wir unterstützen die wertvolle Arbeit des Bundesverband Kinderhospiz e.V.

Unterstützen, da wo es wichtig ist

In Deutschland leben etwa 50.000 Kinder mit einer lebensbegrenzenden Erkrankung.
Familien, die sich mit dem tabuisierten Thema „Kind und Sterben“ konfrontiert sehen, unterstützt der Bundesverband Kinderhospiz e.V.  seit er 2002 ins Leben gerufen wurde.

Wir unterstützen das Projekt „Frag OSKAR“, indem wir dem Thema „Kind und Sterben“ Aufmerksamkeit und Raum geben.

Jeder der Hilfe sucht, soll diese auch finden können.
So möchten wir uns gemeinsam mit dem Bundesverband für Betroffene stark machen.

Der Bundesverband Kindershopiz e.V.

Der Bundesverband Kinderhospiz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und steht als Dachverband für alle Kinderhospize Deutschlands ein.
Dabei unterstützt er neben Betroffenen und Angehörigen auch Ärzte, Förderer, Politiker, Pfleger und weitere Personengruppen. Der Bundesverband vertritt somit die Anliegen verschiedenster Personengruppen und bündelt diese.

FRAG-Oskar

FRAG-Oskar ist eine Initiative vom Bundesverband Kinderhospiz e.V. und ist für alle Menschen da, die mit dem Tabu-Thema „Kind und Sterben“ konfrontiert sind – auch für Menschen in Trauer.
FRAG-OSKAR ermöglicht Unterstützung durch geschulte Mitarbeiter, die selbst Erfahrung in der Kinderhospizarbeit haben.

Dabei gibt es verschiedene Wege Kontakt aufzunehmen, wie bspw. per Telefon, per E-Mail oder im geschützten Chat zum Austausch mit anderen Betroffenen. Das gesamte Angebot ist kostenlos und wenn gewünscht anonym.

Die Unterstützung für Betroffene – die Anlaufstelle FRAG-Oskar

Im Gespräch mit Per Toussaint vom Bundesverband Kinderhospiz e.V.
erfahren Sie, wie FRAG-OSKAR Ihnen oder Bekannten helfen kann.
Zum Interview

Gemeinsam stark machen: So können Sie durch eine Spende unterstützen.

Es ist wichtig, die Arbeit des Bundesverband nach außen zu tragen und die Information zu Hilfsangeboten zu verbreiten. Doch hinter dieser Initiative stehen Berater, die regelmäßig geschult werden müssen. FRAG-Oskar finanziert sich zu einem Großteil aus Spenden. Deshalb möchten wir darüber informieren, wie auch Sie den Bundesverband unterstützen können.