Entlasten Sie Ihre Angehörigen

Erstellen Sie jetzt Ihre rechtssicheren
Vorsorgedokumente in wenigen Minuten

Jetzt vorsorgen

Genau die Vorsorgedokumente, die Sie brauchen

In wenigen Schritten erstellt

Die Patientenverfügung

Um in medizinischen und pflegerischen Notfällen, in denen Sie nicht mehr über sich selbst entscheiden können, Ihren individuellen Wunsch und Willen umsetzen und erfüllen zu können, ist eine Patientenverfügung notwendig. In diesem Vorsorgedokument legen Sie im Vorfeld schriftlich fest, welche medizinischen Maßnahmen bei Ihnen durchgeführt oder unterlassen werden sollen.
Medizinische Selbstbestimmung
Wichtig vor medizinischen Eingriffen
Wichtig bei chronischen Erkrankungen

Die Vorsorgevollmacht

Mit einer Vorsorgevollmacht können Sie einen Bevollmächtigten festlegen, der Sie in verschiedensten Bereichen, wie beispielsweise Aufenthalts- und Wohnungsangelegenheiten, Vermögenssorge, Vertretung gegenüber Gerichten und Behörden oder gesundheitliche Entscheidungen vertritt, wenn Sie selbst nicht mehr dazu in der Lage sind.
Vertretung durch eine konkrete Person
Aufenthalts- und Wohnungsangelegenheiten
Vermögenssorge regeln

Die Betreuungsverfügung

Mit einer Betreuungsverfügung haben Sie ähnlich wie bei der Vorsorgevollmacht die Möglichkeit, einen rechtlichen Betreuer festzulegen, der  bei Bedarf Ihre Betreuung übernehmen soll. Der Unterschied zur Vorsorgevollmacht besteht hierbei jedoch darin, dass der von Ihnen benannte Betreuer nicht sofort stellvertretend für Sie handeln kann und vom Gericht überwacht wird.
Vertretung durch eine konkrete Person
Überwachung durch das Gericht
Beschleunigung der Eignungsprüfung eines Betreuers

Der Organspendeausweis

Mit einem Organspendeausweis können Sie festhalten, ob Sie Organe und/oder Gewebe Ihres Körpers schwerkranken Menschen nach Ihrem Tod zur Verfügung stellen möchten und welche Organe/Gewebe das sein sollen. In Deutschland warten derzeit mehrere Tausend Menschen auf ein Spenderorgan.
Zustimmung oder Ablehnung möglich
Angehörige werden entlastet
Klarheit im Notfall

Die Sorgerechtsverfügung

Wenn plötzlich beide Elternteile eines Minderjährigen sterben, geht das Sorgerecht für diesen nicht automatisch an die Angehörigen oder Taufpaten über.
Mit einer Sorgerechtsverfügung können Sie als Eltern oder Elternteil regeln, wer sich bei einem eventuell eintretenden Todesfall um Ihre Kinder kümmern soll, aber auch, wem das Sorgerecht auf keinen Fall übertragen werden soll.
Absicherung für minderjährige Kinder
Benennung einer konkreten Person
Ausschluss von Personen möglich

So funktioniert meine-vorsorgedokumente.de

1. Fragebogen ausfüllen

Beantworten Sie die Fragen unseres Vorsorgeassistenten und personalisieren Sie so Ihr gewünschtes Vorsorgedokument.
Jetzt starten

2. Ausdrucken & unterschreiben

Drucken Sie Ihr Dokument nach der Erstellung aus und signieren Sie es, um die Gültigkeit zu gewährleisten.

3. Notfallkontakte hinterlegen

Über Ihre Notfallkontakte werden Ihre Vorsorgedokumente im Notfall schnell an Ärzte und Gerichte weitergeleitet.

4. Jederzeit aktualisieren

Sollten sich Ihre Vorstellungen ändern, können Sie Ihre Vorsorgedokumente jederzeit in Ihrem persönlichen Bereich aktualisieren.

Das denken unsere Kunden
über unser Angebot

Bleiben Sie informiert –
Alle Informationen bequem per E-Mail erhalten:
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.